INQA-Projekt NOAH.in

Projektsteckbrief


a) Idee und Anstoß für das Projekt
 

Die Idee und der Anstoß für das Projekt NOAH.in stammen von der SHK-Innung Freiburg-Müllheim-Hochschwarzwald bzw. von einigen ihrer Mitgliedsbetriebe. Die SHK-Innung ist auch der Antragsteller und deren Obermeister der Projektleiter – ein Novum im Bundesprogramm „Neue Qualität der Arbeit“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

 

b) Titel des Projektes
 

Einführung eines nutzenorientierten Arbeitsschutzes mit System entsprechend dem NOAH-Konzept: Pilotartige Erprobung einer Unterstützung im Konvoi (NOAH.in)

 

c) Projektbezug
 

NOAH.in ist ein INQA-Projekt. D. h., es wird im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) durchgeführt. INQA ist eine Initiative des BMAS: Bundesministeriums für Arbeit und Soziales () für Arbeitgeber und Beschäftigte. Mehr Informationen zur Initiative finden Sie unter www.inqa.de.

 

d) Projektziele
 

  • Weiterentwicklung des NOAH-Konzeptes zu einem Leitfaden für einen handwerksgerechten Arbeitsschutz mit System mit integrierter Gesundheitsförderung (Umsetzungskonzept)
  • Entwicklung und Erprobung eines konvoiartigen Unterstützungskonzeptes: Unterstützung der Realisierung eines umfassenden Arbeitsschutzes mit System in den einbezogenen Handwerksbertrieben
  • Transfer des weiterentwickelten NOAH-Konzeptes sowie des konvoiartigen Unterstützungskonzeptes in eine zweite Innung und Erprobung des Transfers (Transferkonzept)
  • Erarbeitung eines Manuals für die Anwendung des konvoiartigen Unterstützungskonzeptes
  • Erarbeitung einer Qualifizierungsmaßnahme für Beratende im Handwerk für die Anwendung des konvoiartigen Unterstützungskonzeptes
  • Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung mit INQA
     

 

e) Projektflyer
 

 

f) Projektbeteiligte
 

Projektleitung:

Innung Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik Freiburg-Müllheim-Hochschwarzwald, Freiburg
79098 Freiburg, Bismarckallee 8, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projektleiter: Gernot Marquart Obermeister der SHK-Innung
 

Forschungs- und Unterstützungspartner:

Dr. Albert Ritter – Forschung, Beratung, Training (FBT)
67697 Otterberg, Geißbergring 75; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Unterstützungs- und Transferpartner:

  • BG BAU
  • IKK classic
  • Handwerkskammer Freiburg
  • Kreishandwerkerschaft Freiburg
  • SHK-Innung Lörrach
  • Kompetenz- und TransferZentrum des Handwerks FitDeH
  • SHK-Fachmagazin SBZ

Projektträger (administrative Projektbegleitung):

Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH (gsub)
Ansprechpartnerin: Sabine Blumenthal, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachliche Projektbegleitung:

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Ansprechpartner: Stephan Gabriel, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

g) Laufzeit des Projektes

 

April 2017 bis September 2019

 

h) Förderung:

 

Das Projekt NOAH.in wird anteilig vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.