Aktuelles auf FBT

INQA-Projekt NOAH.in gestartet

Vor dem Hintergrund der Verlängerung der Lebensarbeitszeit und des sich verschärfenden Fachkräftemangels gewinnt in Handwerksbetrieben ein wirksamer Arbeitsschutz mit integrierter Gesundheitsförderung, der zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten beiträgt und die Arbeitsbedingungen gesunder und attraktiver gestaltet, zunehmend an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund führt die SHK-Innung Freiburg-Müllheim-Hochschwarzwald zusammen mit einigen ihrer Mitgliedsbetriebe und unterstützt durch Dr. Albert Ritter – FBT das Projekt „Einführung eines nutzenorientierten Arbeitsschutzes mit System entsprechend dem NOAH-Konzept: Pilotartige Erprobung einer Unterstützung im Konvoi: NOAH.in“ durch. 
 

Die beiden zentralen Fragestellungen des Projektes sind:

  1.  Wie sieht die Anwendung (Organisation) eines handwerkstauglichen, wirksamen Arbeitsschutzes mit ntegrierter Gesundheitsförderung in einem Handwerksbetrieb aus? Hierfür wird ein erfolgversprechendes betriebliches Umsetzungskonzept erarbeitet und erprobt.
  2.  Wie sollte ein Beratungskonzept gestaltet sein, das die Handwerksbetriebe bei der Umsetzung eines wirksamen Arbeitsschutzes mit integrierter Gesundheitsförderung unterstützt? Hierfür entwickelt die SHK-Innung Freiburg-Müllheim-Hochschwarzwald mit ihren Partnern ein konvoiartiges Unterstützungskonzept und erprobt es mit ihren Mitgliedsbetrieben.
     

In der ersten Projektphase werden das betriebliche Umsetzungskonzept sowie das konvoiartige Unterstützungskonzept entwickelt und mit ca. 20 SHK-Betrieben erprobt. Diese sollen anschließend in eine zweite SHK-Innung transferiert und auch dort mit ca. 10 SHK-Betrieben angewendet werden.

Projektlaufzeit: 04/2017 bis 09/2019

 

ISO 45.001 rückt näher

Nach langem Hin und Her ist der Weg frei für eine internationale Norm für Arbeitsschutz-Managementsysteme, die ISO-Managementsystem-Norm ISO 45.001 für den betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz: Occupational health and safety management systems - Requirements. Im Juni 2017 ist der DIS 2 erschienen. Nach seiner Diskussion soll Ende 2017 der FDIS erscheinen. Damit könnte noch im Frühjahr bzw. dem ersten Halbjahr 2018 die ISO 45.001 veröffentlicht werden. 

Demografietagung „Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel”, 16. und 17. Mai 2013 im bcc, Berlin

Die Demografietagung des BMBF präsentiert sich als eine zentrale Veranstaltung des Wissenschaftsjahres 2013 – Die demografische Chance. Ziel der zweitägigen Veranstaltung ist es, mit einem breiten Publikum aus Wirtschaft, Forschung, Verbänden und Sozialpartnern die Chancen des demografischen Wandels mit seinen zahlreichen Facetten für Wirtschaft und Gesellschaft zu diskutieren und vielfältige Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen.
Weitere Informationen:  http://www.demografietagung.de

Fit für den demografischen Wandel im Handwerk: Erfolgreiche Fachkonferenz „Handwerk und demografischer Wandel - Projekte und Erfahrungen“

Unter dem Titel „Handwerk und demografischer Wandel – Projekte und Erfahrungen" trafen sich am 16. April 2013 im Haus des Deutschen Handwerks in Berlin fast 90 Vertreterinnen und Vertreter aus Handwerkskammern, Fachverbänden und zahlreichen anderen Institutionen, die sich mit dem Thema Demografie und Handwerk beschäftigen. Veranstaltet wurde diese Fachkonferenz vom Forschungsprojekt FitDeH (www.fitdeh.de) in Zusammenarbeit mit dem ZDH. Ziel der Fachkonferenz war es, erfolgreiche Aktivitäten zur Unterstützung von Handwerksbetrieben beim Meistern der Chancen und Herausforderungen des demografischen Wandels exemplarisch vorzustellen und sich hierzu auszutauschen.  >PDF